Sprachen:    
TPMS Made Easy Sponsored by Schrader

Informationen über TPMS - OEM

Experten sprechen über TPMS
Experten aus der Industrie sprechen über TPMS und über die Auswirkungen auf Sie und Ihre Kunden.

 

Carl Wacker, Vizepräsident, Vertrieb und Marketing, Schrader
Carl ist der Vorsitzende von Schraders globalem Verkaufs- und Marketingteam. Er ist begeistert von der direkten Reifendrucküberwachung und den echten Vorteilen, die diese Technologie mit sich bringt, einschließlich niedrigerer CO2-Emissionen, verbesserter Treibstoffeffizienz und, was am wichtigsten ist — größerer Sicherheit auf der Straße.

Interview mit Jared Smalley, Generaldirektor, Fertigung USA, Schrader
Jared Smalley spricht über TPMS und den Unterschied für die Qualität insgesamt einer TPMS-Lösung, wenn man erstklassige Komponenten, rückverfolgbare Automatisierung, Prozesskontrolle und, was am wichtigsten ist, strenge Prüfungen hat.

Jackie Glassman, vormals Chief Counsel/amtierende Sachbearbeiterin, NHTSA
Jackie Glassman war von 2002 - 2006 Chief Counsel der NHTSA; in der Zeit war NHTSA zuständig für die Einführung der Regelungen, Regeln und Vorschriften, die vom TREAD Act auferlegt wurden.

Charles Rollins, Senior-Fertigungstechniker, Schrader
In "The Technology Inside (=Technologie von innen)" spricht Charles Rollins über die Fortschritte, die Schrader verfolgt und die Qualität, mit der unsere TPMS-Systeme gebaut werden.

Gary Spanos, Leiter Forschung und Entwicklung, Schrader
Gary Spanos sagt "Es ist keine TPMS-Lösung von Schrader, wenn nicht sowohl der Sensor wie auch das Ventil von Schrader stammen". Hören Sie, was er insbesondere zu dem kleinen Schrader-Unterschied zu sagen hat.



Alfonso DiPasquale, "Nieder mit den Kohlenstoffemissionen"
Hören Sie, wie Alfonso Di Pasquale, Vizepräsident des Business Development bei Schrader Electronics, in der BBC über Reifendrucküberwachung und die Vorteile für die Umwelt und Konsequenzen für die Sicherheit spricht.







Tony Davenport, Business Development Manager, Schrader
"Eine neue Technologie, die zur Zeit entwickelt wird, ist der Schrader EZ-Sensor™. Mit dieser Technologie können Kunden des Anschlussmarkts Schrader-Sensoren mit einer Sensor ID programmieren und das richtige Sensorprotokoll und Funktionalität, die für die Schnittstelle mit dem TPMS-System benötigt werden, sind bereits im Fahrzeug installiert. Der EZ-Sensor™ vereinfacht den TPMS Austauschprozess, reduziert erheblich die Kosten für die Bestandsaufnahme und verhindert entgangene Verkäufe aufgrund von möglicherweise zu geringem Bestand. Das Schrader EZ-Sensor™ Design basiert auf dem patentierten und erprobten Snap-in-Ventil-Design von Schrader und wurde so konstruiert, dass es mit den bereits auf dem Markt befindlichen Programmiertools, einschließlich Schrader®, Bartec® and SPX® arbeitet."